A- A A+

Wer Druckkosten senken will, beschränkt sich meist darauf, weniger auszudrucken. Dabei gibt es ein wirkungsvolleres Mittel um beim Drucken richtig Geld zu sparen: die Wahl der richtigen Schrift. Wie sich Druckkosten um bis zu 30 Prozent senken lassen, hat ein 14-jähriger Schüler hat in den USA eindrucksvoll bewiesen, die Wahl der richtigen Schriftart ist entscheidend.

 

Für einen Schüler-Wettbewerb in den USA recherchierte der clevere Schüler Suvir Mirchandani den Tintenverbrauch von verschiedenen Schriftarten. Dazu untersuchte er die weit verbreiteten Schriften Times New Roman, Garamond, Century Gothic und Comic Sans und fand heraus, dass die Schriftart Garamond am wenigsten Tinte verbraucht.

 

Ein Einsparpotential von im Schnitt knapp 30 Prozent wurde mit Hilfe von Probeausdrucken errechnet, wenn man die Schriftart Garamond benutzt. Einen Nachteil haben Nutzer davon nicht: Auch wenn sie weniger Tinte verbraucht, ist die Schrift gut lesbar. Als "Nebeneffekt" ließe sich damit auch die Belastung der Umwelt reduzieren. Der ausführliche Bericht ist im Journal for Emerging Investigators nachzulesen.

 

Der 14-Jährige ermittelte, dass allein seine Schule, die Dorseyville Middle School in Pittsburgh, im Jahr umgerechnet ca. 15.000 € einsparen könnte, wenn die Schift auf Garamond umgestellt würde. Suvir Mirchandani führte auf Anraten seines Lehrers noch eine weitere Unersuchung für die US-Regierung.
"Tinte ist teurer als Chanel No. 5, gut zweimal soviel zahlt man für die Tinte", argumentiert Mirchandani. Wenn sämtliche Dokumente, die die US-Regierung und die Behörden des Landes drucken, auf die Schrift Garamond umgestellt, würde das im besten Fall 286 Millionen € im Jahr einsparen.

 

Garamond ist eine Gruppe von Schriftarten, die seit dem 16. Jahrhundert verwendet werden und von Claude Garamond geschaffen wurden oder auf diesen aufbauen. Garamond ist eine Standardschrift, die auf den meisten PCs und in Standardsoftware, wie Word und Adobe zur Verfügung steht.

 

Ihr Vorteil: Garamond deckt sämtliche Umlaute, Akzente und Sonderzeichen ab, so dass die Schriftart für alle westlichen Sprachen problemlos verwendet werden kann.

Quelle: www.t-online.de

CyCOM Newsletter




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.