A- A A+

Bring Your Own Device (BYOD), die Nutzung mobiler privater Endgeräte wie Notebooks, Tablets und Smartphones für berufliche Zwecke, beschäftigt derzeit IT-Verantwortliche und Anwender gleichermaßen.
Mitarbeiter freuen sich über die zusätzliche Flexibilität, bei Administratoren stehen die Sicherheitsbedenken im Vordergrund.

 

Viele Unternehmen gehen mit dem Thema und den evtl. entstehenden Risiken sehr leichtfertig um. Unternehmenseigene Endgeräte werden mit den üblichen Sicherheitsmaßnahmen geschützt, allerdings entzieht sich die Absicherung der privaten Endgeräte meistens dem Einfluss der Administratoren oder den IT-Verantwortlichen.

Die unterschiedlichen Plattformen (iOS, Android, Windows Phone, etc.) erschweren die Umsetzung durchgängiger Sicherheitsstrategien im Unternehmen.

Die Geräte sollten deshalb gut geschützt werden und einige wichtige Punkte sollten in jedem Fall eingehalten werden.

Hier ein kleiner Auszug auf die Punkte, auf die Sie achten sollten:

•    Mobile Endgeräte müssen einen PINCode zur Entsperrung haben
•    Keine internen Firmendaten auf den privaten Endgeräten sichern
•    Die Firmware der Geräte darf nicht geändert werden (JailBreak)
•    Im Android-Shop dürfen nur zertifizierte Applikationen geladen werden
•    Es dürfen auf Firmengeräten keine unsicheren Postfächer abgefragt werden
•    Notebooks und Tablets müssen mit einem BIOS Kennwort geschützt sein
•    Beim Verlust eines Geräts sollten Sie umgehend Ihre Firma informieren

Aktuell gibt es wenig Lösungen die die Einbindung mobiler Endgeräte auf Basis von firmeneigenen Sicherheitsrichtlinien unterstützen. Wir unterstützen Sie gerne bei einer Lösungsfindung und der Einrichtung mobiler Endgeräte in Ihrer Firmenumgebung.

CyCOM Newsletter




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.